Lieferverzögerung / Corona-Virus: Aufgrund der hohen Nachfrage kann es zu erheblichen Lieferverzögerungen kommen. Betroffen sind Produkte der Kategorien Desinfektionsmittel, Masken und Handschuhe – ausgenommen die Produkte der Cleanclub Eigenmarke. Wir bitten um Verständnis, dass aktuell leider keine Auskunft über genaue Verfügbarkeiten oder Liefertermine betroffener Produkte gegeben werden kann. Bei Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an unser Service-Team.

Maschinenpflege für Reinigungsmaschinen

Maschinen nehmen uns körperlich anstrengende Reinigungarbeiten ab und erleichtern uns den Arbeitsalltag. Reinigungsmaschinen sind täglich im Einsatz. Das Ziel- Perfekte Sauberkeit! Deren Anschaffung ist allerdings mit hohen Kosten verbunden. Wenn die Geräte nicht regelmäßig gepflegt und gewartet werden, kann das zusätzlich hohe Folgekosten mit sich bringen. Die Erfahrung zeigt: Reinigungsmaschinen fallen aufgrund von mangelnder Maschinenpflege gerade dann aus, wenn man nicht damit rechnet. Für die Langlebigkeit der Reinigungsmaschinen und gleichbleibende Effizienz ist regelmäßige Pflege unabdingbar. Hier haben wir für Sie ein paar Pflege-Tipps zusammengestellt, die für eine lange Lebensdauer Ihrer Reinigungsmaschinen sorgen.

Vier einfache Grundregeln für die Reinigung und Pflege von Maschinen

Viele Schäden bei Reinigungsmaschinen kann man durch vorbeugende Maßnahmen vermeiden. Regelmäßige Unterhaltsarbeiten schützen die Maschinen vor Wertverlust und das Bedienpersonal vor möglichen Unfällen. Bei der turnusmäßigen Durchführung von Pflege-Tipps sollten Sie zusätzlich die Empfehlungen der Hersteller berücksichtigen. In den jeweiligen Bedienungsanleitungen finden Sie Hinweise zum Beispiel zur Filterwahl und Batterienutzung. Konsequente Pflege der Reinigungsmaschinen reduziert die Anfälligkeit jedes einzelnen Teiles und Sie ersparen sich nicht nur Ausfallzeiten am Einsatzort sondern auch Reparatur- und Ersatzteilkosten.

Tipp 1 zur Maschinenpflege: Rechtzeitiger Austausch von Bürsten und Filtern

Wie oft sollten Bürsten und Filter ausgetauscht bzw. gereinigt werden? Das hängt natürlich von der Art und Häufigkeit der Reinigung ab. Kehrmaschinen für den Außenbereich reinigen trockenen, losen Schmutz auf Einfahrten, Straßenabschnitten, Fußwegen oder Höfen. Hier sollten Sie nach jedem Arbeitstag die Verunreinigungen aus Bürsten, Filtern oder Ansaugrohren entfernen. Tauschen Sie abgenutze Bürsten und verstopfte Filter nach Möglichkeit frühzeitig aus und halten Sie sich dabei an die Hinweise der Hersteller.

Tipp 2 zur Maschinenpflege: Tägliches Reinigen von Schmutzwassertanks oder Schmutzfangbehältern

Reinigungsmaschinen sind professionelle Helfer für die Bodenreinigung. Je nach dem wie groß die Fläche ist, die gereinigt werden soll, müssen die Schmutzwassertanks oder Schmutzauffangbehälter geleert werden. Für perfekte Reinigung und Hygiene sollte dieser Vorgang mindestens einmal täglich durchgeführt werden. Dadurch werden nicht nur Anhaftungen und Verkeimungen verhindert, sondern auch Verstopfungen innerhalb der Systeme durch größere Schmutzpartikel vermieden.

Tipp 3 zur Maschinenpflege: Regelmäßige Überprüfung von Staubbeuteln und Wassertanks

Moderne Reinigungsmaschinen sind technologisch mittlerweile so entwickelt, dass sie höheren Ansprüchen an Belastbarkeit und Schmutzsammlung gerecht werden. Staubsauger entfernen trockene Verschmutzungen von unterschiedlichen Bodenbelägen, flüssige Verunreinigungen werden von Nass- und Trockensaugern aufgenommen. Die Frischwassertanks und Staubbeutel dieser modernen Reinigungsmaschinen müssen nicht täglich gewechselt, sollten aber je nach Einsatzumfang und Herstellerempfehlung regelmäßig kontrolliert und, wenn nötig, ausgetauscht werden.

Tipp 4 zur Maschinenpflege: Überwachung der Abnutzung von verschiedenen Geräteteilen

In kurzen Intervallen sollten Sie Anschlussleitungen und Rohre kontrollieren. Geräteteile, die starker Abnutzung ausgesetzt sind, sollten monatlich begutachtet werden. Ein weiteres Augenmerk sollten Sie auf die Rollen und das Fahrgestell richten. Reinigungsmaschinen sind durch Laufrollen und Lenkrollen besonders wendig. Wenn Sie Fehlfunktionen frühzeitig entdecken, können Sie vermeiden, dass während der Reinigung ärgerliche Kratzspuren am Boden entstehen. Gleichzeitig bleiben die Reinigungsmaschinen leicht lenkbar.

Zur Maschinenpflege gehört regelmäßige Wartung durch Fachpersonal

Trotz guter Pflege unterliegt jeder technische Gegenstand früher oder später einer Abnutzung. Eine Reinigungsmaschine im täglichen Gebrauch ist zahlreichen Belastungen ausgesetzt, auch wenn Sie regelmäßig für die Reinigung und Pflege der Maschinen sorgen. Abnutzungseffekte sind nicht zu vermeiden. Einzelteile wie beispielsweise Dichtungen und Schläuche können verschleißen. Diese für Laien nicht erkennbaren Schwachstellen werden bei einer fachkundigen Wartung identifiziert und behoben. Viele Hersteller bieten einen kundenfreundlichen Wartungsservice an und halten das passende Zubehör und die Ersatzteile für Sie bereit. Sie denken über die Anschaffung einer Reinigungsmaschine für Ihren Betrieb nach? Bei Cleanclub können Sie für eine professionelle Reinigung nicht nur unkompliziert Nass- und Industriesauger, Schersaugmaschinen und Kehrmaschinen verschiedener Markenhersteller bestellen, sondern auch das passende Zubehör für die Maschinenpflege, Sonderzubehör, Batterien und Ersatzteile. In der Kategorie Reinigungsmittel liefern wir Ihnen die entsprechenden Grundreiniger. Schauen Sie sich gern um, unser kompetente Kundendienst freut sich auf Ihre Anfrage.

Bildernachweis: iStock.com/kadmy

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.