• Bis zu 20 % Rabatt auf Numatic Produkte
  • Perfekte Reinigung zu sauberen Preisen!
Angebote in:
Angebote noch:

Empfehlung für die richtige Reinigung von Feinsteinzeugfliesen

Die Reinigung von Feinsteinzeugfliesen kann eine echte Herausforderung sein. Wird die keramische Fliese mit handelsüblichen Reinigern gesäubert, können hartnäckige Kalkrückstände bleiben. Aufgrund der vielfältigen Dekore ist die Feinsteinzeugfliese ein beliebter Bodenbelag für die Küche, Sanitäranlagen oder Neben- und Nutzräume. Besonders in diesem Umfeld verschmutzt Feinsteinzeug sehr schnell. Aufgrund der mikroporösen Oberflächenstruktur bilden sich die Ablagerungen nicht nur oberflächlich - der entstehende Kalk schließt die Verschmutzungen in den Poren der Fliese ein. Wir erklären, wie die Reinigung der Feinsteinzeugfliese trotzdem mühelos gelingt.

Was genau macht die Reinigung bei Feinsteinzeug so schwierig?

Feinsteinzeug ist frostbeständig und kann im Außenbereich eingesetzt werden. In gewerblichen Nutzräumen, Werkstätten und sogar im Außenbereich ist Feinsteinzeug beliebt. Die Feinsteinzeugfliese ist in unterschiedlichen Dekoren und Optiken (beispielsweise Holz, Schiefer oder Marmor) erhältlich und hat eine geringe Wasseraufnahme. Das liegt an den hohen Brenntemperaturen und dem besonderen Material: Im Rohzustand besteht Feinsteinzeug aus den Grundstoffen Tonerde und Feldspat vermischt mit Sand. Im Vergleich zu Naturstein und anderen Bodenbelägen ist Feinsteinzeug pflegeleicht. Nachteilig wirkt sich allerdings aus, dass die Poren der Fliesen so klein sind:

  • Schmutz setzt sich in die Poren und hängt sich dort fest.[/li]
  • bei einer normalen Fliesenreinigung wird aufgrund der groben Struktur der Wischtücher weiterer Schmutz in die Poren gebracht.
  • Bei einer feuchten Fliesenreinigung und in allen feuchten Umgebungen setzen sich Kalkschichten auf dem Feinsteinzeug ab.
  • Die Kalkschichten versiegeln die Poren und schließen den Schmutz ein.
  • In der Folge vergrauen die Fliesen überall dort, wo sie regelmäßig genutzt und gereinigt werden.
  • Herkömmliche Reinigungsmittel enthalten Tenside und sind für die Fliesenreinigung von Feinsteinzeug nicht geeignet.

Grundreinigung der Feinsteinzeugfliese

  1. 1. Schritt: Wässern Sie die Fugen vor.
  2. 2. Schritt: Schrubben Sie den Boden maschinell oder manuell mit Erolcid(R) G491 und einem Mikrofaserpad.
  3. 3. Schritt: Nehmen Sie die Schmutzflotte auf.
  4. 4. Schritt: Spülen Sie den Boden mehrfach mit klarem Wasser und nehmen Sie die Schmutzflotte jeweils auf.
  5. 5. Schritt: Schrubben Sie den Boden maschinell oder manuell mit Erol(R) G490 und einem Mikrofaserpad.
  6. 6. Schritt: Nehmen Sie die Schmutzflotte auf.
  7. 7. Schritt: Spülen Sie den Boden mehrfach mit klarem Wasser und nehmen Sie die Flotte auf.

Erolcid(R) G491 ist ein saurer Intensivreiniger für jede Feinsteinzeugfliese, aber auch für die Reinigung von Sicherheitsfliesen und anderen feinrauen, säurebeständigen Oberflächen mit mikroporöser Struktur geeignet. Der frische Citrusduft trägt zu einer angenehmen Raumatmosphäre bei. Bei der oben beschriebenen Anwendung entfernt Erolcid(R) G491 Kalkablagerungen sowie Rost und Zementschleier zuverlässig. Der Spezialreiniger auf Phosphorsäurebasiss sollte bei der Fliesenreinigung im System mit Erol(R) G490 verwendet werden.

Erol(R) G490 ist ein alkalischer Intensivreiniger, der alkaliunempfindliche Oberflächen wie die Feinsteinzeugfliese, Sicherheitsfliesen und ähnliche Beläge porentief reinigt. Der schaumarme Reiniger ist für die Anwendung im Reinigungsautomaten geeignet und sollte bei der Fliesenreinigung im System mit Erolcid(R) G491 eingesetzt werden. Die beiden Reiniger sind jeweils tensidfrei und entfernen Ablagerungen und Schmutz zuverlässig. Das gilt auch dann, wenn sich in den feinen Poren der Feinsteinzeugfliese bereits Ablagerungen gebildet haben, die eventuell von einer Kalkschicht eingeschlossen sind.

Unterhaltsreinigung der Feinsteinzeugfliese

Für die Unterhaltsreinigung der Feinsteinzeugfliese wird ein Mikrofaserwischbezug benötigt. Die Reinigung kann allerdings auch mit einem Kombinationswischbezug erfolgen. Anstelle von tensidhaltigen Reinigungsmitteln sind der tensidfreie Unterhaltsreiniger O Tens G500 und der saure tensidfreie Unterhaltsreiniger O Tens Azid G501 empfehlenswert. O Tens G500 ist für die Reinigung von feuchtigkeitsbeständigen und farbechten Oberflächen aller Art geeignet. Der Universalreiniger auf Citratbasis zeigt eine starke Reinigungsleistung und hinterlässt bei der Fliesenreinigung keine Tensidrückstände. Die Wiederanschmtuzung von Feinsteinzeug wird deutlich verringert, der Reiniger ist für den Einsatz im Reinigungsautomaten geeignet und geruchsneutral. Er sollte abwechselnd mit O Tens Azid G501 eingesetzt werden. O Tens Azid G501 erlaubt die rückstandsfreie Entfernung von Kalkverschmutzungen bei allen feinrauen und säurebeständigen Bodenbelägen. Die Reinigung sollte mit einem Mikrofasertextil erfolgen, ist schaumarm und geruchsneutral. Wie der alternierend einzusetzende Reiniger O Tens G500 ist er für die Anwendung im Reinigungsautomaten geeignet.

Die Unterhaltsreinigung von Feinsteinzeug auf einen Blick:

  • Schritt 1: Fugen vorwässern
  • Schritt 2: Boden maschinell oder manuell mit O Tens G500 oder O Tens G501 und einem Mikrofaserpad schrubben
  • Schritt 3: Schmutzflotte aufnehmen.
  • Schritt 4: Boden mehrfach mit klarem Wasser spülen und die Schmutzflotte jeweils

Fazit:Die richtige Fliesenreinigung verhindert Ablagerungen auf der Feinsteinzeugfliese

Die Fliesenreinigung ist bei Feinsteinzeug nicht ganz einfach: Mit tensidfreien Reinigern und Wischtüchern aus Mikrofaser gelingt sie aber doch. Ablagerungen können mit sauren Reinigern entfernt werden, die Neubildung wird bei korrekter Reinigung verhindert. Ihre Fragen zur Fliesenreinigung beantwortet das Team von Cleanclub gerne! Nutzen Sie das Kontaktformular oder die Hotline. Alle Produkte von Buzil sind im CleanClub Onlineshop erhältlich.

Bildernachweis: iStock.com/FotoDuets

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.