Kompetenter Service: 0800 / 70 80 170
Mo.- Fr.: von 7:30 bis 17:00 Uhr (kostenlos aus allen deutschen Netzen)

Reinigung von Jalousien und Lamellenvorhängen

Jalousien und Lamellen sind an den Fenstern vieler Wohnungen, Büroräume und öffentlicher Einrichtungen zu finden. Sie sehen nicht nur chic aus und passen zu fast jedem Einrichtungsstil, sondern schützen auch zuverlässig vor neugierigen Blicken und zu starker Sonneneinstrahlung. Damit der praktische Fensterschmuck immer tadellos aussieht, muss er regelmäßig mit geeigneten Zubehör und Reinigungsmitteln gesäubert werden.

Jedes Material braucht seine spezielle Pflege

Als Material für eine Jalousie im Innenbereich wird am häufigsten Kunststoff, Aluminium oder Holz eingesetzt. Dünne Kunststoff-Lamellen sind recht zerbrechlich, haben aber den Vorteil, dass sie gegen Wasser und Feuchtigkeit resistent sind. Eine Aluminium-Jalousie ist noch unempfindlicher. Allerdings könnte die Farbschicht der Jalousie zerkratzt werden, wenn sie mit einer scharfen Bürste oder mit Scheuermitteln behandelt wird. Holz-Jalousien sehen edel aus. Damit das so bleibt, sollten sie nur mit Holzpflegemitteln gereinigt werden. Etwas aufwendiger ist die Reinigung von Lamellenvorhängen, bei denen Stoffstreifen vertikal angeordnet sind. Lose sitzender Staub wird durch regelmäßiges Absaugen entfernt. Für eine gründliche Reinigung werden die Streifen aus der Halterung gelöst und gewaschen. Wer sich diese Mühe ersparen will, beauftragt eine spezialisierte Reinigungsfirma, welche die Lamellen-Vorhänge direkt am Fenster reinigen kann.

Mit dem passenden Zubehör und Reinigungsmittel geht die Arbeit leicht von der Hand

Das regelmäßige Entstauben einer Jalousie oder von Lamellenvorhängen ist relativ unkompliziert. Die Lamellen werden so gestellt, dass eine Fläche entsteht, die mit einem Staubsauger (bei niedriger Saugleistung) abgesaugt werden kann. Kunststoff- und Metall-Jalousien können alternativ mit einem antistatisch wirkendem Tuch oder einem Mikrofaser-Jalousienreiniger von Staub befreit werden. Haben sich hartnäckige Nikotinablagerungen oder Fettfilme gebildet, kann jede Lamelle einzeln mit einem feuchten Tuch und einem milden, antistatisch wirkenden Reinigungsmittel abgewischt werden. Zur Arbeitserleichterung kann die Jalousie zu diesem Zweck auch abgenommen werden. Die Jalousie wird zum Einweichen in die Badewanne oder einen großen Behälter mit lauwarmem Wasser, das ein Reinigungsmittel enthält, gelegt. Anschließend lassen sich die Verschmutzungen leichter abwaschen. Zum Schluss wird klar gespült und nachgetrocknet.

Lamellen-Vorhänge waschen

Sollen Lamellen-Vorhänge gereinigt oder gewaschen werden, sind die Pflegehinweise des Herstellers unbedingt zu beachten. Manche Stoffe dürfen nicht gewaschen werden, weil sie beschichtet sind. Andere Stoffe lassen sich aufgerollt und in ein Wäschenetz gesteckt in der Waschmaschine reinigen. Verwenden Sie in jedem Fall ein Schonprogramm sowie ein Feinwaschmittel.

Bildernachweis: 43646598 © britta60 - Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.